Zum Hauptinhalt springen
Suche

Kraftstoffpreise

Immer wieder lösen die Kraftstoffpreise und ihre Preisbildungsmechanismen Diskussionen aus. Um die Entwicklung der Preise für Benzin und Diesel an Tankstellen zu verstehen, ist es wichtig zu wissen, aus welchen Elementen sich der Preis zusammensetzt. 

Zusammensetzung des Preises für Benzin und Diesel

Die Kraftstoffpreise setzen sich aus vier verschiedenen Elementen zusammen: Der Energiesteuer (ehemals Mineralölsteuer), der Mehrwertsteuer, dem Produktbeschaffungspreis sowie einem Deckungsbeitrag.

1. Energiesteuer
Auf jedem Liter Benzin, gleich welcher Sorte, lastet eine Energiesteuer von 65,45 Cent/Liter. Bei Diesel sind es 47,04 Cent/Liter. Beide Beträge enthalten die sogenannte Ökosteuer in Höhe von 15 Cent/Liter.

2. Mehrwertsteuer
Anders als bei sonstigen Produkten wird bei Kraftstoffen die Mehrwertsteuer nicht nur auf den Warenwert, sondern zusätzlich auf die Energiesteuer berechnet. So ist eine Steuer auf die Steuer zu zahlen, die bei Benzin mindestens 12,44 Cent/Liter (19 Prozent auf 65,45 Ct/l) und bei Diesel mindestens 8,94 Cent/Liter (19 Prozent auf 47,04 Ct/l) ausmacht.

Minimalpreise in Höhe von 77,89 Cent/Liter für Benzin und von 55,98 Cent/Liter für Diesel


Aus den beiden Kostenelementen Energiesteuer und Mehrwertsteuer ergeben sich Minimalpreise in Höhe von 77,89 Cent/Liter für Benzin und von 55,98 Cent/Liter für Diesel, die nicht unterschritten werden können. Diese Steuern müsste man auch dann entrichten, wenn man das Produkt verschenkte.

3. Produktkosten
Die Entwicklung der Kraftstoffpreise wird maßgeblich von den Produktpreisen in Rotterdam beeinflusst, die das Ergebnis von internationalem Angebot und der Nachfrage sind. Die Produkte werden dort in US-Dollar gehandelt, so dass dessen Kurs ebenfalls Einfluss auf die Preise hat.

Rund 90 Prozent des Preises nicht beeinflussbar

Im Juni 2016 kostete der Liter Super im Durchschnitt 134,44 Cent/Liter. Bei diesem Preis haben Steuern und der Preis in Rotterdam 90 Prozent des Tankstellenpreises ausgemacht und konnten durch die Tankstellengesellschaften nicht beeinflusst werden.

4. Deckungsbeitrag
Im Deckungsbeitrag werden die unternehmerischen Kosten für Transport, Lagerhaltung, Forschung, Entwicklung, Verwaltung, Vertrieb, Pächterprovisionen und die gesetzliche Erdölbevorratungsabgabe (EBV) zusammengefasst. Sollte nach diesen Aufwendungen ein Gewinnanteil übrig bleiben, ist dieser von den Mineralölunternehmen selbstverständlich zu versteuern.

Tabelle — Zusammensetzung des Preises für Benzin (Super 95) in Deutschland

Kraftstoffpreise im Wettbewerb

Der Wettbewerb im Tankstellenmarkt ist sehr stark. Daraus ergibt sich eine hohe Reaktionsgeschwindigkeit auf Preisänderungen von Wettbewerbern. Dies hat zur Folge, dass unterschiedliche Preise bei Markengesellschaften nur kurze Zeit existieren.

Durch die gesetzlich vorgeschriebenen großen Preistafeln an Tankstellen sind seit jeher Preisunterschiede sofort zu erkennen. Seit 2013 erleichtert die Markttransparenzstelle für die Autofahrer die Preisvergleiche. Bei höheren Preisen wandern Kunden schnell zu ab und die Wirtschaftlichkeit am jeweiligen Standort ist gefährdet.

In den letzten Jahren hat sich aufgrund des rückläufigen Kraftstoffbedarfs und somit eines stagnierenden bis schrumpfenden Kraftstoffabsatzes ein noch schärferer Wettbewerb von Tankstelle zu Tankstelle entwickelt. Stellt sich heraus, dass eine Esso Tankstelle über dem Preis wesentlicher Wettbewerber liegt, senken wir häufig den Preis. Doch der Vorteil eines niedrigen Preises, der von vielen Autofahrern sofort honoriert wird, besteht nur kurze Zeit: Die Wettbewerber schauen nicht tatenlos zu, sondern stellen sich meistens auf das abgesenkte Preisniveau ein.

Für den Autofahrer, der in der Regel nicht mehrmals am Tag tankt und deswegen nicht die Preisentwicklung im Verlauf eines Tages verfolgt, stellt sich das Bild so dar, dass die Preise innerhalb seines Umfelds relativ gleich sind. Hierdurch entsteht häufig der Vorwurf von Preisabsprachen. Tatsächlich ist diese scheinbare Preisgleichheit jedoch Ausdruck des äußerst scharfen Wettbewerbs.

  • Energie in Zahlen
    Energie in Zahlen

    Hier finden Sie die wichtigsten Zahlen zu unserem Unternehmen sowie zu unserem Öl- und Erdgasgeschäft - weltweit und in Deutschland.

Markttransparenzstelle

Seit August 2013 ist auch Esso verpflichtet, sämtliche Kraftstoffpreise in ihrem Stationsnetz der Markttransparenzstelle (MTS) innerhalb von fünf Minuten (sogenannte Echtzeit) ab Gültigkeit zu liefern.

Diese Daten werden dann von Verbraucherinformationsdiensten (VID) in eigenen Systemen dem interessierten Autofahrer elektronisch zur Verfügung gestellt. Die Auswahl der VID wurde ausschließlich von der MTS getroffen. Esso hat jedem von der MTS akzeptierten VID umgehend das Recht eingeräumt, ihre Preisdaten zu veröffentlichen. Für die Datenmeldungen tragen die VID Verantwortung und mögliche Fehler können ausschließlich vom jeweiligen VID und der MTS behoben werden.

Preistransparenz ist für Esso Tankstellen kein Neuland. Seit jeher sind die Preise für Esso Kraftstoffe bereits von Ferne so gut zu erkennen wie bei keinem anderen Produkt des täglichen Lebens. Bei Kraftstoffen entfällt auch das Umrechnen auf vergleichbare Einheiten und es gibt keine Mogelpackungen.

Schließen