Zum Hauptinhalt springen
Suche

Flüssigerdgas – Treibstoff der Zukunft

Erdgas ist eine umweltfreundliche Energiequelle, die schon heute und noch viele Jahrzehnte lang das Wirtschaftswachstum in vielen Teilen der Welt vorantreiben kann. Als solche gewinnt sie immer mehr an Bedeutung.

Wirtschaftswachstum durch Innovation

Flüssigerdgas – Liquefied Natural Gas (LNG) – liefert Erdgas an Märkte, wo zusätzliche Importlieferungen zur Deckung des Energiebedarfs benötigt werden. Mit seiner logistischen Flexibilität trägt LNG zur Verbesserung der weltweiten Versorgungssicherheit bei. Dies sind nur zwei Faktoren, die LNG zu einem der wachstumsstärksten Energieträger weltweit macht. Über die nächsten 20 Jahre wird eine Nachfragesteigerung um mehr als das Doppelte auf 480 Millionen Tonnen pro Jahr erwartet.

Die LNG-Branche wird immer globaler und verbindet erstmals regionale Märkte in Asien, Europa und Nordamerika mit mehrfachen Liefermöglichkeiten. Lieferanten und Kunden werden von diesen Entwicklungen gleichermaßen profitieren, wobei die große Palette der Vertriebs-/Versorgungsoptionen von traditionellen langfristigen Verträgen bis hin zu Vereinbarungen mit kürzeren Laufzeiten oder Kassageschäften reichen, um den entstehenden Kunden- und Lieferantenbedarf zu decken.

ExxonMobil und unsere weltweiten Tochtergesellschaften sind schon seit mehreren Jahrzehnten erfolgreich auf den LNG-Märkten aktiv. Zusammen mit unseren Partnern waren wir an der Transformation des LNG-Markts in ein effizienteres und wirklich globales Geschäft maßgeblich beteiligt. Unsere Erfahrung erstreckt sich auf die gesamte Wertschöpfungskette – die Erdgasfelder und Verflüssigungsanlagen, die Wiederverdampfungsterminals sowie das LNG- und Erdgas-Marketing. Aus der Kopplung der einzelnen Kompetenzen zu einem integrierten mehrwertschaffenden LNG-Vorhaben ergibt sich für Lieferanten und Abnehmer ein überzeugendes, zuverlässiges Angebot.

Von regionalen Märkten zu globaler Bedeutung

LNG hat sich von einem primären Punkt-zu-Punkt-Geschäft mit Nischendasein in wenigen regionalen Märkten zu einer großen und wachsenden Industrie entwickelt, die weltweit zuverlässige Versorgung bietet. Die zunehmende Bedeutung der Flüssiggasmärkte wird die Versorgungsflexibilität weiter steigern und dazu beitragen, dass LNG in die Märkte fließt, die den größten Bedarf haben.

ExxonMobil ist ein Wegbereiter der LNG-Industrie. Wir waren an einer der ersten LNG-Anlagen der Welt beteiligt. In Kooperation mit Qatar Petroleum haben wir Technologien entwickelt und eingeführt, die zu den größten LNG-Produktionsanlagen und -Tankern der Welt geführt sowie große und technisch anspruchsvolle Wiederverdampfungsterminals in Italien, Großbritannien und den USA hervorgebracht haben. Spitzentechnologie, erfolgreiche Projektumsetzung und Größenvorteile haben zu Kosteneinsparungen geführt und uns in die Lage versetzt, mehr Menschen in der Welt mit LNG zu versorgen.

In frühen Jahrzehnten war es in der LNG-Branche noch möglich, regionale Nachfrage mit regionalem Angebot zu decken. Im Pazifischen Becken entwickelte ExxonMobil beispielsweise die Onshore- und Offshore-Reserven von Aceh, die das Unternehmen auch heute noch betreibt, um die indonesischen LNG-Anlagen von PT Arun mit Gas zu versorgen. Seit 1978 hat Arun mehr als 4.100 LNG-Ladungen an Kunden in Japan und Südkorea geliefert.

Uns ist bewusst, dass ein wesentlicher Größensprung bei den Skaleneffekten notwendig wäre, damit sich LNG auf dem globalen Energiemarkt behaupten könnte.

ExxonMobil und sein Joint-Venture-Partner Qatar Petroleum treiben jedoch die Suche nach mehr Effizienz mit besonderem Nachdruck voran. Diese Partnerschaft konzentriert sich auf die langfristige Entwicklung einer Ressource und beruht auf fairem Umgang, gegenseitigem Vertrauen und beiderseitigem Respekt. Mit gemeinsamen Innovationsanstrengungen haben wir es geschafft, dass die anvisierten Volumensteigerungen Realität wurden.

Marktführerschaft und Marketingerfahrung im Bereich LNG

ExxonMobil verfügt nach mehr als 35 Jahren in der LNG-Projektentwicklung über umfassende Marktkenntnisse und erhebliche Erfahrungen im LNG-Geschäft. Wir haben über die Jahre Partnerschaften mit Ölgesellschaften im In- und Ausland entwickelt und eine bedeutende Präsenz in der LNG-Wertschöpfungskette etabliert.

Unsere Erfahrungen im Marketing und Handel von Erdgas und Flüssiggas sind eine entscheidende Stärke. Diese Kompetenzen münden in der Fähigkeit, Kunden zu halten und LNG-Projekte im Wert von vielen Milliarden Dollar schon Jahre vor der ersten Ladung zu verhandeln – ein ausschlaggebender Vorteil für den Projektfortschritt. Darüber hinaus können wir durch unser flächendeckendes Netz von Vertriebsorganisationen das wieder in Gasform gebrachte LNG auf der ganzen Welt vermarkten. Dazu kann auch die Abnahme und Vermarktung des Eigenvolumens von Upstream-Partnern gehören.

Aufgrund unserer globalen Präsenz können wir schon früh die Entwicklung der Energiemärkte erkennen. Unsere regionalen Vertretungen sind in allen Teilen der Welt mit kundigen Mitarbeitern besetzt, die mit den lokalen Kulturen und Märkten vertraut sind und neue und bestehende Kunden fachgerecht betreuen.

Die Grundpfeiler unseres Ansatzes

  • Beständigkeit – Unser Geschäftsansatz ist verträglich mit den langfristigen Aussichten – und daran hat sich im Verlauf unserer 125-jährigen Firmengeschichte nichts geändert.
  • Integrität – ExxonMobil hat sich uneingeschränkt zu hohen ethischen Standards und betrieblichen Spitzenleistungen verpflichtet.
  • Disziplin – Wir verfolgen in allen Aspekten unseres Geschäfts einen disziplinierten Ansatz.
  • Zuverlässigkeit – Beharrliche Gewährleistung einwandfreier Arbeitsabläufe führt zu überlegenen Resultaten. Unser Fokus auf exzellente Ergebnisse führt zu erstklassigen Projekten, die in Sachen Sicherheit und Zuverlässigkeit vorbildlich sind. Zuverlässigkeit ist für unsere Geschäftspartner und Kunden ein wichtiger Wert.
  • Einfallsreichtum – Die mehr als 16.000 bei ExxonMobil beschäftigten Wissenschaftler und Ingenieure bemühen sich um innovative Lösungen für komplexe Energiefragen. Der Einfallsreichtum dieser Mitarbeiter hat es ExxonMobil ermöglicht, sich als Technologieführer der Branche zu behaupten. Dieses Grundwissen ist der Schlüssel zu unserem Erfolg und macht ExxonMobil zum bevorzugten Partner des LNG-Markts.

Die weltweiten Zukunftsaussichten von Erdgas und Flüssigerdgas (LNG)

Die langfristigen Perspektiven für den globalen Anstieg des Erdgasbedarfs sind nach wie vor robust. Den LNG-Vorkommen wird voraussichtlich eine zusehends wichtigere Aufgabe bei der Deckung des weltweiten Erdgasbedarfs zukommen. Flüssigerdgas ist das entscheidende Bindeglied zwischen Erdgaslieferanten und Erdgaskunden, die geografisch weit voneinander entfernt sind.

Mit dem weiteren Wachstum des globalen LNG-Markts werden es seine Flexibilität und Marktliquidität ermöglichen, dass LNG in die Märkte fließt, die den größten Bedarf haben. Unter dem Strich rechnet man damit, dass die LNG-Versorgung bei der Herstellung des Gleichgewichts zwischen Angebot und Nachfrage global eine erkennbare Rolle spielen wird.

ExxonMobil führt jährlich für alle Arten von Energie eine umfassende Erhebung der globalen Nachfrage durch. Wir konzentrieren uns dabei unter anderen auf die Besonderheiten von Erdgas und Flüssigerdgas.

Prognosen zufolge wird die Erdgasnachfrage überall auf der Welt drastisch ansteigen. In Nordamerika, Europa und Asien wird LNG zur Deckung des steigenden Bedarfs bis 2030 und danach einen immer größeren Anteil an der Versorgung einnehmen.

Wir sagen voraus, dass die LNG-Versorgung gestützt auf die bekannten Quellen und neuen Projekte in Asien, Afrika und Südamerika sowie im Nahen Osten weiter wachsen wird.

Ausbau der technologischen Führung mit unseren Partnern

In den letzten Jahren hat ExxonMobil ihre Investitionen in die Forschung und Entwicklung von Energietechnologien auf ca. 1 Milliarde USD jährlich erhöht und damit die höchsten F&E-Ausgaben unter allen internationalen Mineralölkonzernen.

Bei den Verflüssigungssträngen ist uns ein Größensprung gelungen, der zu einer Vervierfachung der Größe ehemaliger Stränge aus der Mitte der Neunziger geführt hat. Die neuesten Anlagen mit Jahreskapazitäten von 7,8 Tonnen bei QGII und RL3 sind Weltklasseeinrichtungen, die die neuen Vergleichsgrößen für Effizienz dar stellen. Des Weiteren waren wir an der Entwicklung der neuesten LNG-Tankschiffklassen beteiligt, etwa der Q-Flex-Tanker mit einem Tankvolumen von 210.000 Kubikmetern 2007 sowie der Q-Max-Tanker mit 265.000 Kubikmetern 2008. Das größte dieser Tankschiffe kann 80 Prozent mehr LNG transportieren als herkömmliche Tanker.

Bei den LNG-Großtankertechnologien kam es zu verschiedenen technischen Durchbrüchen sowie zu wesentlichen Verbesserungen u. a. der Tankergröße, der bordseitigen Rückverflüssigungseinheiten, der langsam laufenden Dieselmotoren, Doppelschiffsschrauben und -ruderanlage und der bislang größten bordseitigen Tanks.

Die an Bord befindlichen Rückverflüssigungsanlagen boten die Möglichkeit, von den zum Antrieb konventioneller LNG-Schiffe eingesetzten Dampfkesseln und Turbinen auf hocheffiziente langsam laufende Dieselmotoren umzustellen. Die Schiffe der Q-Max-Klasse sind mit zwei Dieselmotoren zum Antrieb der Doppelschiffsschrauben und -ruderanlage ausgestattet. Dies führt zu energieeffizienten, zuverlässigen wendigen Schiffen und reduziert den Kraftstoffverbrauch um fast ein Drittel.

Die Schiffe der Q-Flex- und der Q-Max-Klasse wurden mit wesentlicher Beteiligung der Schiffswerften, Schiffsbauer, Schiffbauingenieure und Zulieferer von Schlüsseltechnologien entwickelt. Das Endergebnis ist eine innovative bewährte LNG-Tankerkonstruktion, die die Transportkosten in der Regel um 20 Prozent senkt.

Die Innovation erstreckte sich in der LNG-Wertschöpfungskette auch auf die Konstruktion neuer und größerer Umschlagsterminals.

ExxonMobil sowie unsere Joint-Venture-Partner haben den Adriatic LNG-Terminal entwickelt – die erste küstennahe gravitationsbasierte Konstruktion der Welt für LNG. Der Terminal befindet sich etwa 16 km vor der Küste in der Nähe von Porto Levante an der italienischen Adria. Die Konstruktion besteht aus Stahlbeton mit einem Gewicht von etwa 290.000 Tonnen und einem Oberdeck, das größer als zwei Fußballfelder ist. Die Terminalkapazität entspricht etwa 10 Prozent des Erdgasjahresverbrauchs Italiens und etwa 10 Prozent der installierten LNG-Wiederverdampfungskapazität in Europa.

Ein weiteres Beispiel in Europa ist das South-Hook-Terminal, einem großen landseitigen LNG-Terminal, das sich auf dem Gelände einer ehemaligen Esso-Erdölraffiniere in Milford Haven, Wales, befindet. Milford Haven bietet einen sicheren Tiefwasseranlegehafen, der von den größeren LNG-Tankern ohne Weiteres befahren werden kann.

Schließen