Zum Hauptinhalt springen
Suche

Technik im Tank

Der größte Teil der Treibhausgasemissionen im Kraftstoffbereich entsteht beim Fahren. Deshalb spielen die Verbraucher eine wichtige Rolle, wenn es darum geht, Emissionen zu reduzieren.

Regelmäßige Wartung, geregelte Geschwindigkeit und Bildung von Fahrgemeinschaften können dabei helfen. Einen wichtigen Beitrag leistet auch die Effizienzverbesserung bei den Motoren.

Ein Teil der Treibhausgasemissionen jedoch entsteht bereits vor dem Anlassen des Motors – bei der Förderung, der Verarbeitung und dem Vertrieb von Kraftstoffen. Unternehmen wie ExxonMobil möchten hier neue Maßstäbe setzen. Indem wir innovative Technologien anwenden und die Prozesse in unseren Anlagen optimieren, reduzieren wir die Treibhausgasemissionen.

Nach der Einführung unseres Global Energy Management System (GEMS) im Jahr 2000 fanden wir im Raffinerie- und Chemiebereich Ansätze für eine 15 bis 20 Prozent bessere Energienutzung. Mehr als die Hälfte davon haben wir bereits umgesetzt. Ein Fortschritt, der 2006 etwa acht Millionen Tonnen Treibhausgase vermied. Das entspricht den CO2-Emissionen aus Energieverbrauch von über einer Million Haushalten.

In etwa 100 Anlagen weltweit wenden wir außerdem das Verfahren der Kraft-Wärme-Kopplung an: die gleichzeitige Erzeugung von Strom und Dampf. Zusammen mit modernster Turbinentechnik ist die Kraft-Wärme-Kopplung doppelt so wirksam wie die herkömmliche getrennte Erzeugung von Dampf und Strom. Unsere Kapazitäten in der Kraft-Wärme-Kopplung reduzieren weltweit die CO2‑Emissionen um mehr als 10,5 Millionen Tonnen jährlich. Davon entfallen vier Millionen Tonnen allein auf unsere Investitionen seit 1999 (siehe Grafik). Die Menge an eingespartem CO2 entspricht dem Verzicht auf rund 4,5 Millionen Autos.

Auch andere Emissionen aus unseren Anlagen möchten wir verringern. So konnten wir seit 2003 unseren weltweiten Ausstoß an Schwefeldioxid, Stickoxiden und flüchtigen organischen Bestandteilen um rund 16 Prozent senken.

Den wachsenden Energiebedarf der Welt zu decken und zugleich die Umwelt zu schützen, ist eine immense Herausforderung. Wir packen sie an – indem wir unsere Technologie und unser Engagement in Ihren Tank bringen.

Schließen