Zum Hauptinhalt springen
Suche

ExxonMobil weltweit – Kennzahlen und Daten

Über 130 Jahre Firmengeschichte

Heute ist ExxonMobil der größte privatrechtliche Energiekonzern der Welt. Er ist mit rund 75.000 Mitarbeitern auf allen Kontinenten tätig. Ihre Aktivitäten erstrecken sich von der Aufsuchung und Förderung von Öl und Gas über deren Verarbeitung bis zur Vermarktung von Fertigprodukten.

Die Firmengeschichte der ExxonMobil währt schon über 130 Jahre. Sie begann, als John D. Rockefeller im Jahr 1882 die Standard Oil Company gründete, wozu auch die Standard Oil Company of New Jersey (SOC) und die Standard Oil Company of New York (SOCONY) gehörten.

1911 ordnete das Oberste Bundesgericht der Vereinigten Staaten von Amerika die Entflechtung der Standard Oil Company an. Bis dahin war sie das größte Erdölraffinerie-Unternehmen der Welt gewesen.

Nach einer Reihe von Umstrukturierungen des Konzerns wurde 1966 aus SOCONY die Mobil Corporation und 1972 aus SOC die Exxon Corporation.

1990 verlegte die Exxon ihre Zentrale von New York nach Irving in Texas. 1999 fusionierten Exxon und Mobil zur Exxon Mobil Corporation (NYSE: XOM).

Die wichtigsten Unternehmensergebnisse

Die Unternehmensergebnisse von ExxonMobil zeigen die Stärke des integrierten Geschäftsmodells und die Vorteile der soliden Geschäftsphilosophie. Die große Finanzkraft der ExxonMobil bildet eine sichere Basis besonders in dieser Zeit des sich schnell ändernden Energiemarktes. 

Tabelle — Unternehmenskennzahlen ExxonMobil weltweit

33 Milliarden

2014 betrug der Gewinn der Exxon Mobil Corporation rund 33 Milliarden US Dollar.

Förderung und Absatz von Erdgas

ExxonMobil ist mittelbar oder unmittelbar in 36 Ländern auf allen Kontinenten an der Aufsuchung und Förderung von Erdgas und Erdöl beteiligt.

Das gesamte von ExxonMobil im Jahr 2014 weltweit geförderte Erdgas würde ausreichen, um das 1,5-fache des jährlichen deutschen Erdgasverbrauchs zu decken.

Tatsächlich vertreibt ExxonMobil das Erdgas aber in vielen Ländern der Welt, überwiegend in Amerika und Europa ? auch in Deutschland.

Tabelle — Erdgas- und Erdölgeschäft ExxonMobil weltweit

Raffinerien der ExxonMobil

ExxonMobil ist in allen Regionen der Welt im Raffineriegeschäft aktiv, mit eigenen Raffinerien oder mit Beteiligungen. Damit verfügt das Unternehmen über die geografisch ausgewogenste Präsenz im Vergleich zu allen anderen großen integrierten Ölgesellschaften. Die Raffinerien verarbeiten Rohöl zum Beispiel zu Kraftstoffen, Schmierstoffen und chemischen Grundstoffen.

Tabelle — Raffineriegeschäft ExxonMobil weltweit

ExxonMobil Mineralölgeschäft

Mit der von ExxonMobil im Jahr 2014 weltweit geförderten Menge an Erdöl könnte man den Mineralölbedarf ganz Deutschlands decken. Das Mineralölgeschäft der ExxonMobil ist von der Verarbeitung über die Versorgung bis zum Vertrieb voll integriert. ExxonMobil vertreibt Kraftstoffe in über 35 Ländern, Schmierstoffe der Marke Mobil sogar in mehr als 120 Ländern.

Der bedeutendste Vertriebsweg für die Kraftstoffe von ExxonMobil ist das Tankstellennetz mit weltweit über 20.000 Stationen. Das Netz der Stationen wird kontinuierlich ausgebaut, wobei der Schwerpunkt zunehmend auf von Markenpartnern betriebene Tankstellen verlegt wird. So kann sich ExxonMobil noch besser auf die Produktion, den Großhandel und den Transport von hochwertigen Kraftstoffen und die Entwicklung innovativer Technologien konzentrieren.

Tabelle — Erdölgeschäft ExxonMobil weltweit

Tabelle — Mineralölgeschäft ExxonMobil weltweit

ExxonMobil Chemiegeschäft

ExxonMobil Chemical ist eines der größten Chemieunternehmen der Welt. Es setzt jährlich über 24 Millionen Tonnen hochwertiger chemischer Produkte ab. Ihre Produktionsanlagen stehen in allen wichtigen Regionen der Welt. Sie verarbeiten Einsatzprodukte aus von ExxonMobil gefördertem Erdgas ebenso wie Mineralölprodukte, die in den Raffinerien hergestellt werden.

Tabelle — Chemiegeschäft ExxonMobil weltweit
Schließen