Zum Hauptinhalt springen
Suche

News

Dienstag, 4. Juli 2017  

Erfolgreicher Messeauftritt: ExxonMobil stellt bei der Power-Gen in Köln neue Schmierstoffe für Gasmotoren und eine Partnerschaft mit GE Jenbacher vor

„Drei sehr erfolgreiche Tage liegen hinter uns“, bilanziert Inken Reuser, Marketingverantwortliche für den Bereich Gasmotoren bei ExxonMobil, den Unternehmensauftritt bei der Power-Gen Europe in Köln. ExxonMobil war Gold-Sponsor der Veranstaltung, stellte seine neue Mobil Pegasus 1100 Reihe für Gasmotoren und eine Partnerschaft mit GE Jenbacher vor.

„Das gesamte Team konnte das große Interesse an unseren neuen Schmierstoffen bestätigen. Wir haben zahlreiche gute Gespräche mit potenziellen Neukunden, Distributoren aus dem In- und Ausland sowie anderen Besuchern geführt“, so Reuser, die federführend für den Messeauftritt verantwortlich zeichnete. Einen Teil zu dem Interesse und dem stetigen Kommen und Gehen am Messestand habe sicher auch beigetragen, dass ExxonMobil Ausrichter der Eröffnungsfeier war und sich der Unternehmensauftritt an exponierter Stelle befand. „Dieses große Engagement haben wir gerne und voller Überzeugung gezeigt, denn mit unserer neuen Mobil Pegasus 1100 Reihe haben wir ein Spitzenprodukt, das die größtmögliche Aufmerksamkeit des Fachpublikums verdient“, erklärt Reuser.

ExxonMobil stellt neue Schmierstoffreihe Mobil Pegasus 1100 vor

Mit der neuen Mobil Pegasus 1100 Reihe erweitert ExxonMobil sein Angebot um weitere Hochleistungsschmierstoffe für Gasmotoren. Die Öle erhöhen die Lebensdauer moderner, emissionsarmer und leistungsstarker Viertakt-Erdgasmotoren. „Die Gasmotorenentwicklung verschiebt die Grenzen immer weiter in Richtung Leistungssteigerung und Kostenreduktion. Deshalb wachsen auch die Ansprüche an Schmierstoffe immer weiter“, sagt Reuser. Umfangreiche Tests belegen, dass die Schmierstoffe der Mobil Pegasus 1100 Reihe eine ausgezeichnete Oxidationsbeständigkeit und thermische Stabilität besitzen. Das Ergebnis: längere Öllebensdauer. Der hervorragende Verschleißschutz der 1100 Reihe sorgt zudem für eine geringere Abnutzung von Motorenbauteilen in hochbelasteten Gasmotoren. Das Öl reduziert gleichzeitig Kohleablagerungen und Verlackung und hilft so dabei, die Motorsauberkeit zu erhalten.

Die bewährte Mobil Pegasus Familie wird dieses Jahr also um zwei Neuzugänge erweitert: Mobil Pegasus 1105 und Mobil Pegasus 1107. Beide Produkte wurden für Erdgasmotoren mit hohen effektiven Mitteldrücken entwickelt und sind für Stahl- und Aluminiumkolben geeignet. Sie besitzen eine ausgewogene Formulierung und erlauben eine Verlängerung der Ölwechsel um das 1,5-fache, verglichen mit mineralischen Wettbewerbsprodukten in Hochleistungs-Erdgasmotoren.

„Hand in Hand mit unseren Motorenölen geht die Mobil Serv Schmierstoffanalyse, denn auch sie leistet einen Beitrag zu Produktivitätssteigerungen beispielsweise durch eine Optimierung der Ölwechselintervalle“, erklärt Frank Heber, Spezialist für Gasmotorenöle bei ExxonMobil. Die Möglichkeit, sich direkt auf dem Messestand mit Hilfe von Virtual-Reality-Brille und 360-Grad-Video über die Vorteile von Mobil Serv zu informieren, wurde ebenfalls sehr gut angenommen.

Gemeinsame Präsentation und Partnerschaft mit GE Jenbacher

Für großes Interesse sorgte auch die gemeinsame Präsentation von ExxonMobil und GE Jenbacher über die Entwicklungen im Bereich der Gasmotoren und die wichtige Rolle, die die Schmierstoffe dabei spielen. „Obwohl, oder gerade weil die Präsentation sehr auf die Aspekte technologischer Synergien zwischen beiden Unternehmen ausgerichtet war, kamen viele Interessierte. Das freut uns natürlich sehr, da die Rolle von Gasmotorenölen für die Produktivität von Unternehmen häufig unterschätzt wird und weil mit einer optimierten Kombination aus Öl und Ölüberwachung zum Teil erhebliche Kosteneinsparungen möglich sind“, so Heber.

Während der Power-Gen konnte ExxonMobil zudem verkünden, dass die Mobil Pegasus Produkte seitens GE Jenbacher bevorzugt für alle neuen Gasmotoren der Typen 2, 3 und 9 empfohlen werden. Außerdem werden beide Unternehmen gemeinsam neue Hochleistungsschmierstoffe für Gasmotoren entwickeln und damit die gute Zusammenarbeit fortsetzen, die bereits seit mehr als zwei Jahrzehnten besteht. „Während dieser Zeit haben wir eine starke Partnerschaft zu GE Jenbacher und vielen Endkunden aufgebaut. Diese nun neuerlich verkündete Zusammenarbeit bestätigt aber, dass unsere Mobil Pegasus Schmierstoffe führend in ihrem Bereich sind und dem Anwender viele Vorteile bieten“, sagt Carsten Heck, Vertriebsleiter Schmierstoffe Europa bei ExxonMobil. Und: „Wir werden außerdem in Zukunft neue Motorenöle in Zusammenarbeit mit Jenbacher entwickeln, damit die Endkunden weiterhin zuverlässig darauf vertrauen können, dass ihre Motoren den bestmöglichen Schutz genießen.“

Messeauftritt von ExxonMobil bei der Power-Gen

ExxonMobil-Mitarbeiter im Gespräch
Schließen