Zum Hauptinhalt springen
Suche

News

Dienstag, 13. Feb. 2018  

Leitungsschaden im Erdölfeld Hankensbüttel

In unmittelbarer Nähe des Betriebsplatzes Hankensbüttel (Gemeinde Hankensbüttel/Landkreis Gifhorn) kam es gestern Abend an einer unterirdisch geführten Nassölsammelleitung zu einem Austritt von circa zehn Kubikmeter Nassöl. Das Nassöl besteht zu etwa zwei Prozent aus Rohöl und hat einen Verwässerungsgrad von etwa 98 Prozent.

ExxonMobil Production Deutschland GmbH hat die zuständigen Aufsichtsbehörden umgehend darüber informiert. Die untere Wasserbehörde des Landkreises Gifhorn war bereits gestern Abend vor Ort.

Die Leitung wurde unverzüglich außer Betrieb genommen und vom System getrennt. Gefahrenabwehrmaßnahmen wie die Aufnahme von Flüssigkeit sowie der Abtrag des betroffenen Bodens wurden eingeleitet und werden gutachterlich begleitet. Die Schadensursache wird zurzeit untersucht.

ExxonMobil wird über den weiteren Fortgang informieren.

Schließen