Zum Hauptinhalt springen
Suche

News

Mittwoch, 3. Sept. 2014  

Teilwiederinbetriebnahme der Förderung im Erdölfeld Georgsdorf

Nachdem es am 28.06.2014 im Erdölfeld Georgsdorf, Landkreis Grafschaft Bentheim, an einer Sammelleitung zu einem Austritt von Lagerstättenwasser sowie Anteilen von Rohöl kam, hatten am 1. Juli das zuständige Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie (LBEG) und ExxonMobil Production Deutschland GmbH (EMPG) einvernehmlich erklärt die Erdölproduktion in Erdölfeld Georgsdorf ruhen zu lassen.

Eine Wiederaufnahme des Leitungsbetriebes sollte erst dann erfolgen, wenn seitens EMPG ein Konzept vorliegt, welches eine größtmögliche Vorsorge gegen weitere Leitungsschäden bietet. Zu Abstimmungszwecken hatte das LBEG den „Austausch- und Informationskreis zum zukünftigen Betrieb des Feldes Georgsdorf (AuIK)“ gebildet. Unter Leitung des LBEG haben der Landkreis Grafschaft Bentheim, die Samtgemeinde Neuenhaus, der Wasserund Abwasserzweckverband Neuenhaus sowie EMPG in mehreren Sitzungen verschiedene Maßnahmen zum künftigen Umgang mit dem Leitungsnetz im Erdölfeld Georgsdorf erarbeitet.

Das Wiederinbetriebnahmekonzept beinhaltet folgende wesentlichen Maßnahmen:

  • Druckprüfung und Freigabe des existierenden Leitungsnetzes durch einen externen Sachverständigen
  • Beschleunigung der bereits begonnenen Erneuerung des Leitungsnetzes und damit verbunden der ausschließliche Einsatz von korrosionsfestem Leitungsmaterial innerhalb des Trinkwassergewinnungsgebietes
  • Abgestuftes und verdichtetes Überprüfungs- und Überwachungszonenkonzept für Leitungen und Bohrungen in Abhängigkeit der Entfernung zu den Trinkwassergewinnungsbrunnen
  • Nachweis der erfolgreichen Gefahrenabwehr und fortlaufende Unbedenklichkeit an dem Schadensfall vom 09.10.2013 und 28.06.2014

Auf der vierten AuIK Sitzung am 28.08.2014 wurde daraufhin beschlossen die Erdölförderung am 04.09.2014 außerhalb des Trinkwassergewinnungsgebietes schrittweise wieder aufzunehmen.

Die vollständige Aufnahme der Förderung soll nach Vorlage und Diskussion von weiteren Konzeptvorschlägen auf der nächsten AuIK Sitzung am 10.09.2014 erörtert werden.

ExxonMobil wird über den weiteren Fortgang informieren.

Schließen