Zum Hauptinhalt springen
Suche

News

Donnerstag, 11. Juni 2015  

ExxonMobil gewinnt mit „Frexxi“ den Deutschen Preis für Onlinekommunikation

Auf die Verleihung eines „Negativpreises“ kann man mit zurückhaltender Missachtung reagieren. ExxonMobil hatte sich Ende 2014 anders entschieden. Nachdem das Unternehmen vom Naturschutzbund Deutschland e.V. den „Dinosaurier des Jahres“ erhalten hatte, ging ExxonMobil damit offen und aktiv um: Das Unternehmen lud den NABU zum Gespräch ein und ließ im Internet über den Namen für den Dinosaurier abstimmen. So wurde „Frexxi“ zum Mitarbeiter der Unternehmenskommunikation, twittert munter auf seinem eigenen Twitteraccount @therealfrexxi und schreibt über seine Erlebnisse bei und mit ExxonMobil seine eigene Kolumne auf http://www.erdgassuche-in-deutschland.de

Am 10. Juni 2015 wurde ExxonMobil hierfür im Berliner Kino International mit dem Deutschen Preis für Onlinekommunikation 2015 in der Kategorie „Krisenkommunikation und Issue Management“ ausgezeichnet. Bereits zum fünften Mal zeichnete das Magazin pressesprecher herausragende Projekte, professionelle Kampagnenplanung und zukunftsweisende Strategien digitaler Kommunikation aus.

„Wir freuen uns, dass Mut und Herzblut belohnt wurden“, sagt Dr. Ritva Westendorf-Lahouse, Leiterin der Unternehmenskommunikation bei ExxonMobil in Hannover. „Uns war schnell klar, dass wir uns nicht verstecken wollen, sondern aktiv in den Dialog gehen. Frexxi hilft uns dabei und entdeckt die Dinge auf seine ganz eigene Weise.“

Auch der kleine Dino ist begeistert: „Ich bin immer noch ganz aufgeregt. Jetzt habe ich noch mehr Lust, den spannenden Themen rund um Energie weiter auf den Grund zu gehen“, so Frexxi, der nach eigenem Bekunden unmittelbar nach der Preisverleihung vom Unternehmen einen Festvertrag erhielt.


 
Schließen