Nachhaltigkeit durch chemische Produkte

Nachhaltigkeit spielt bei Kaufentscheidungen von Kunden eine immer größere Rolle, denn bei zunehmend mehr Menschen wächst der Wunsch, den eigenen ökologischen Fußabdruck zu verkleinern. ExxonMobil Chemical legt den Fokus auf nachhaltige Lösungen, die dabei helfen, diesem Wunsch nachzukommen.

 

Nachhaltigkeit spielt bei Kaufentscheidungen von Kunden eine immer größere Rolle, denn bei zunehmend mehr Menschen wächst der Wunsch, den eigenen ökologischen Fußabdruck zu verkleinern. ExxonMobil Chemical legt den Fokus auf nachhaltige Lösungen, die dabei helfen, diesem Wunsch nachzukommen.

Nachhaltigkeit spielt bei Kaufentscheidungen von Kunden eine immer größere Rolle, denn bei immer mehr Menschen wächst der Wunsch, den eigenen ökologischen Fußabdruck zu verkleinern. So sollen Autos möglichst wenig Kraftstoff verbrauchen, andere Produkte sollen aus Materialien bestehen, die möglichst geringe Umweltauswirkungen haben, und Abfall soll weitestgehend vermieden werden. ExxonMobil Chemical legt den Fokus auf nachhaltige Lösungen, die dabei helfen, die genannten Kundenwünsche zu erfüllen.

  • Kunststoffe tragen zur sicheren Herstellung, Verteilung und Konservierung von Lebensmitteln und Wasser bei. So erhöht die Exceed™ XP-Folie Ernteerträge in der Landwirtschaft um 60 Prozent. Ebenso wirkt sich die Verwendung dieses ExxonMobil Produkts positiv auf die Lebensmittelhaltbarkeit aus, was entsprechenden Abfall um bis zu 20 Prozent reduzieren kann.
  • Kunststoffe tragen dazu bei, das Gewicht von Automobilen zu reduzieren, um die Kraftstoffeffizienz zu verbessern. Achieve™ Advanced PP ist ein Produkt von ExxonMobil, das eben zu diesen Zielen beiträgt und Komponenten im Vergleich zu alternativen Materialien um 14 Prozent leichter macht. In anderen Fahrzeugbereichen kann Santoprene™, ein weiteres Chemieprodukt von ExxonMobil, verwendet werden – es führt sogar zu einer Gewichtsreduktion von 70 Prozent im Gegensatz zu herkömmlichen Produkten.
  • Kunststoffe sind wichtige Komponenten für Produkte in der Medizinindustrie und helfen somit dabei, Leben zu retten.
  • Außerdem helfen Vistamaxx™ Leistungspolymere von ExxonMobil dabei, dass unsere Kunden recycelte Materialien verwenden und damit ressourcenschonend produzieren können.

Die Beispiele hier zeigen, dass Kunststoffe eine wichtige Rolle spielen, wenn es darum geht, Nachhaltigkeit zu erreichen und Treibhausgasemissionen zu reduzieren. So belegt eine McKinsey-Studie aus dem Jahr 2009, dass für jede Einheit von Treibhausgasen, die die chemische Industrie produziert, zwei Einheiten durch den Einsatz der chemischen Produkte eingespart werden. Mit einfacheren Worten: Chemische Produkte sparen mehr als das Doppelte der Emissionen, die ihre Herstellung verursacht. Diese Quote dürfte mit weiteren Innovationen künftig noch besser ausfallen.

Dennoch gibt es in der Gesellschaft Bedenken wegen anfallenden Plastikmülls. ExxonMobil teilt diese Sorge und nimmt sich der Herausforderung an, indem es beispielsweise die effiziente Nutzung von Ressourcen unterstützt. Kunststoffe sind schließlich wertvoll und sollten nicht in unseren Ozeanen oder der Umwelt landen. Industrie, Regierungen, NGO und Verbraucher müssen zusammenarbeiten, um das Recycling, die Wiederverwendung und die Verwertung von Kunststoffabfällen zu fördern.

Alliance to End Plastic Waste

Im Januar 2019 wurde die Alliance to End Plastic Waste ins Leben gerufen, deren Gründungsmitglied ExxonMobil ist. Sie stellt die weltweit größte Organisation von Geschäfts- und Non-Profit-Partnern dar, die sich verpflichtet haben, bei der Bekämpfung von Kunststoffabfällen zu helfen. Dazu haben die mehr als 40 Mitglieder aus Nord- und Südamerika, Europa, Asien, Afrika und dem Arabischen Golf mehr als eine Milliarde Dollar bereitgestellt, um Plastikmüll in der Umwelt zu beseitigen, Recycling-Technologien weiterzuentwickeln, Abfallmanagement- und sammelsysteme zu verbessern und in die Bildung und das Wissen um den Umgang mit Kunststoffabfall zu investieren. In den ersten fünf Jahren ihres Bestehens plant die Alliance to End Plastic Waste, 1,5 Milliarden Dollar zu investieren.

Damit soll die Entwicklung sicherer, skalierbarer und wirtschaftlich tragfähiger Lösungen zur Entsorgung von Kunststoffabfällen in der Umwelt unterstützt werden. Die Allianz zielt darauf ab, zusätzliche Investitionen zu beschleunigen, indem die Wirksamkeit dieser Lösungen unter Beweis gestellt wird, insbesondere in Märkten mit den meisten Kunststoffabfällen in der Umwelt. So wird beispielsweise mit dem Projekt STOP an der Entwicklung eines integrierten Abfallwirtschaftssystems in der indonesischen Provinz Bali zusammengearbeitet. Darüber hinaus hat sich die Allianz mit dem Plug & Play Innovation Network zusammengetan, um die "End Plastic Waste Innovation Platform" zu schaffen. Ziel dieses Projekts ist, Start-ups anzuziehen, die das Thema Plastikmüll in Asien, Europa und Nordamerika angehen könnten.

Kreislaufwirtschaft

ExxonMobil möchte einen maximalen Nutzen aus den uns zur Verfügung stehenden Ressourcen ziehen und gleichzeitig Treibhausgasemissionen sowie Abfälle minimieren. Dies ist auch das Grundprinzip der Kreislaufwirtschaft, die ExxonMobil unterstützt.

Alle Initiativen zur Steigerung der Zirkularität sollten auf fundierten wissenschaftlichen Erkenntnissen beruhen, die den Nettonutzen für die Gesellschaft über den gesamten Lebenszyklus hinweg in den Blick nehmen. Betrachtet werden müssen entsprechend beispielsweise diese Aspekte: Abfall, Energie- und Wasserverbrauch sowie Auswirkungen auf die Lebensqualität und das Klima.

Dabei werden steigende Recyclingraten und die Umwandlung von Kunststoffabfällen in eine breite Palette wertvoller Produkte neue Werte schaffen und somit die zusätzlichen Kosten für Abfallsammlung und -sortierungsinfrastruktur ausgleichen.

Nützliche Links

Weitere Informationen zum Thema finden Sie auf diesen Websites:

ExxonMobilChemical

Alliance to End Plastic Waste

Verband der chemischen Industrie (VCI)

Das könnte Sie auch interessieren:

Esso in Deutschland

Esso ist vor allem für seine vielen Tankstellen (nicht nur) in Deutschland bekannt. Unter der Marke werden aber auch Kraftstoffe für Großkunden sowie Heizöle vertrieben.

Mobil Schmierstoffe und Flüssigkeiten

ExxonMobil stellt unter der Marke Mobil Schmierstoffe und Flüssigkeiten für Anwendungen unterschiedlichster Art – vom Pkw bis zum Windrad – her.

Forschung an fortschrittlichen Biokraftstoffen

ExxonMobil forscht seit vielen Jahren an Biokraftstoffen der zweiten Generation, die den Ausstoß von Treibhausgasen deutlich mindern und gleichzeitig nicht in Konkurrenz zur Lebensmittelproduktion stehen.