Kulturforderung

Artikel

Kulturforderung

2016

  • Den Pegasus Preis 2016 für Hamburger Privattheater erhielt das Theater Kontraste in der Komödie Winterhuder Fährhaus.
  • Vom 6. Februar bis 16. Mai 2016 war im Bucerius Kunst Forum in Hamburg die Ausstellung „Picasso. Fenster zur Welt“ zu sehen, die von ExxonMobil unterstützt wurde.

2015

  • Das St. Pauli Theater erhielt den Pegasus Preis für Hamburger Privattheater.
  • ExxonMobil unterstützte die Ausstellung „Miró. Malerei als Poesie“, die vom 31. Januar bis zum 25. Mai 2015 im Bucerius Kunst Forum zu sehen war.

2014

  • Das Ohnsorg Studio erhielt den Pegasus Preis für Hamburger Privattheater.
  • ExxonMobil unterstützte die Ausstellung „Mondrian Farbe“, die in der Zeit vom 1. Februar bis 11. Mai 2014 im Bucerius Kunst Forum zu sehen war. 

2013

  • Der Pegasus Preis 2013 wurde dem St. Pauli Theater verliehen für die herausragende Produktion „The King’s Speech“.
  • ExxonMobil unterstützte die Ausstellung „Alberto Giacometti. Begegnungen“, mit der das Bucerius Kunst Forum erstmals eine Ausstellung mit Giacomettis umfassender Portraitkunst zeigte, die im Zentrum seines Schaffens stand.

2012

  • Im Rahmen unserer Kulturförderung wurde die Ausstellung “New York Photography 1890–1950” im Bucerius Kunst Forum unterstützt, die vom 17. Mai bis 2. September 2012 zu sehen war.
  • Für die Spielzeit 2011/2012 erhielt die Hamburger Kammeroper des Alleetheaters den Pegasus Preis für Hamburger Privattheater.

2011

  • ExxonMobil unterstützt das Bucerius Kunstforum Hamburg bei der Ausstellung "Bilder einer Epoche", der Auftaktveranstaltung zum 80. Geburtstag des Künstlers Gerhard Richter.
  • Erneut wird das Ernst Deutsch Theater mit dem Pegasus Preis ausgezeichnet.

2010

  • ExxonMobil engagierte sich bei der Ausstellung "Täuschend echt", die vom 13. Februar bis 24. Mai im Bucerius Kunstforum zu sehen war.
  • Switch Globe Preisverleihung am 27. Mai.
  • Das Opernloft wird mit dem Pegasus Preis von ExxonMobil ausgezeichnet

2009

  • Das Ohnsorg-Theater erhält den Pegasus Preis für Hamburger Privattheater von ExxonMobil.
  • Zum 30. Mal unterstützt ExxonMobil das Hamburger Frühjahrskonzert der Jungen Deutschen Philharmonie in der Laeiszhale am 3. März.
  • ExxonMobil hilft bei der Erstellung des zweisprachigen Katalogs zur Ausstellung "Edward Hopper und seine Zeit", die das Bucerius Kunstforum vom 9. Mai bis 30. August zeigt.
  • Switch Globe Preisverleihung am 26. Mai.

2008

  • Das Lichthof-Theater wird mit dem Pegasus Preis für Hamburger Privattheater von ExxonMobil ausgezeichnet.
  • Unterstützung der Ausstellung "High Society" im Bucerius Kunstforum, Hamburg.
  • ExxonMobil fördert die Junge Deutsche Philharmonie bei ihrem Hamburger Frühjahrskonzert in der Laeiszhalle am 27. Februar.
  • Switch Globe Preisverleihung am 17. April im Metropolis Kino Hamburg.

2007

  • Zum zweiten Mal in Folge geht der Pegasus Preis für Hamburger Privattheater von ExxonMobil an die Hamburger Kammerspiele.
  • Förderung der Ausstellung "Haare - Fotografien von Herlinde Koelbl" im Museum für Kunst und Gewerbe, Hamburg.
  • Konzert der Jungen Deutschen Philharmonie am 20. März in Hamburg.
  • Unterstützung des Switch Projektes der Hamburger Kulturbrücke.

2006

  • Die Hamburger Kammerspiele erhalten den Pegasus Preis für Hamburger Privattheater.
  • ExxonMobil unterstützt die Ausstellung "Entfesselt" - Expressionismus in Hamburg um 1920 im Museum für Kunst und Gewerbe, Hamburg.

2005

  • Den Pegasus Preis von ExxonMobil für Hamburger Privattheater erhält 2005 das Ohnsorg-Theater.
  • ExxonMobil unterstützt als Hauptsponsor die "Nacht des Wissens" im Oktober 2005.
  • Die Junge Deutsche Philharmonie gastiert am 10. März zum 26. Mal in der Laeiszhalle in Hamburg.
  • Unterstützung des Museums für Kunst und Gewerbe in Hamburg für die Ausstellung "50er Jahre - Alltag, Kultur, Design".

2004

  • Der Pegasus Preis von ExxonMobil für Hamburger Privattheater wurde 2004 der Programmlinie Komödie extra der Komödie Winterhuder Fährhaus verliehen.
  • Zum 25. Mal in Folge unterstützt ExxonMobil im Rahmen ihres Pegasus Kulturprogramms die Frühjahrskonzerte der Jungen Deutschen Philharmonie in Hamburg.
  • Förderung der Ausstellung des Hamburger Museums für Kunst und Gewerbe "Licht und Linie - Horst Janssen und die Fotografie" zum 75. Geburtstag des verstorbenen Hamburger Künstlers.
  • "Edvard Munch - Bilder aus Norwegen" - Werke seiner späten Schaffensperiode sind in der von ExxonMobil unterstützten Ausstellung in der Kunsthalle Emden zu sehen.

2003

  • Im Oktober wurde das Ernst Deutsch Theater mit dem 35.000 Euro dotierten Pegasus Preis für Hamburger Privattheater ausgezeichnet.
  • Unterstützung des Museums für Kunst und Gewerbe in Hamburg. Mit Hilfe von ExxonMobil wurde so durch das Museum eine große Retrospektive von Gunther Sachs ermöglicht. Ausgestellt wurden 40 Jahre Foto- und Lebenskunst mit über 100 Exponaten des gesamte fotografischen Werks von den frühen siebziger Jahren bis heute.
  • Am 1. April trat die Junge Deutsche Philharmonie zum 24. Mal in Hamburg in einem Radiokonzert im Studio des NDR auf.

2002

  • Ende März trat die Junge Deutsche Philharmonie zum 23. Mal in Hamburg in einem Gesprächskonzert im Studio des NDR auf.
  • Der Pegasus Preis für Hamburger Privattheater ging in diesem Jahr an die Hamburger Kammerspiele.
  • Toulouse-Lautrec und die Belle Époque im Hamburger Museum für Kunst und Gewerbe - eine Ausstellung mit 265 grafischen Arbeiten aus dem Paris der 1890er Jahre, darunter 145 von Henri Toulouse-Lautrec.
  • 'See it now' - eine Ausstellung im Kunstmuseum Celle der Wiener Künstlerin Brigitte Kowanz, die sich mit ihren Arbeiten in den facettenreichen Möglichkeiten und Eigenschaften des Lichts bewegt.

2001

  • Eröffnung der Ausstellung 'Helmut Newton: Work' im Museum für Kunst und Gewerbe, Hamburg
  • Die Junge Deutsche Philharmonie gastiert zum 22. Mal in der Hamburger Musikhalle.
  • Eröffnung einer Ausstellung mit Lichtkunst von Otto Piene im Bomann-Museum, Celle.
  • Der Gewinner des Pegasus Preises 2001 ist das Altonaer Theater.

2000

  • Verleihung des Pegasus Preises an das Allee Theater (Hamburger Kammeroper) und das Theater für Kinder in Hamburg-Altona.
  • 'Herb Ritts' - Eine Retrospektive mit 100 Werken aus den letzen 20 Jahren im Museum für Kunst und Gewerbe.
  • 21. Hamburger Frühjahrskonzert der Jungen Deutschen Philharmonie, Musikhalle Hamburg.
  • Eröffnung der Ausstellung "Miles Davis - Gemälde, Zeichnungen, Grafiken', Kunststiftung Celle mit Sammlung Robert Simon im Bomann-Museum, Celle.

1999

  • 'Zwischen Marianne und Germania' - Ausstellung mit Werken von Tomi Ungerer, im Museum für Kunst und Gewerbe.
  • Die Hamburger Kammerspiele sind erster Preisträger des Mobil Pegasus Preises für Hamburger Privattheater.
  • Eröffnung der von der Mobil Oil GmbH anlässlich ihres 100-jährigen Jubiläums gesponserten Ausstellung 'Louis C. Tiffany - Meisterwerke des amerikanischen Jugendstils' im Museum für Kunst und Gewerbe, Hamburg.
  • Zum 20. Mal kommt die Junge Deutsche Philharmonie, die im Jahr 1999 ihr 25-jähriges Bestehen feiert, auf Einladung von Mobil nach Hamburg: zu einem Werkstatt-Konzert auf Kampnagel und einem Konzert in der Musikhalle.

1998

  • Die Mobil Oil GmbH lobt ihren Mobil Pegasus Preis neu aus: Er wird künftig im Bereich der Hamburger Privattheater vergeben, erstmals für die Spielzeit 1998/99.
  • 'Popschock '68' - eine Retrospektive, im Museum für Kunst und Gewerbe.
  • 'Facing the Reality - Aktuelle Kunst aus Israel', Celler Schloss.

1997

  • Mobil fördert den Katalog zur Ausstellung 'Martin Haller - Baulust und Bürgerstolz' im Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg.
  • Zum 11. und letzten Mal ist Mobil Förderer des Internationalen Sommertheater Festivals Hamburg. Für die beste Produktion wird zum 10. Mal der Mobil Pegasus Preis vergeben.
  • 'Lalique - Flacons 1910 - 1935', Ausstellung des Museums für Kunst und Gewerbe Hamburg.

1995

  • Die Ausstellung 'Fabergé - Juwelier des Zarenhofes' wird im Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg unterstützt.

1993

  • Höhepunkt des Mobil Pegasus Programms ist eine umfangreiche Ausstellung im Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg mit dem Titel 'Pegasus und die Künste'.
  • Die Zusammenarbeit mit der Hamburger Kunsthalle wird mit einem Zyklus von Kunstfotografie-Ausstellungen wieder aufgenommen. Eine Reihe Fotografen, beginnend mit Axel Hütte, Candida Höfer und Thomas Struth, zeigen ihre Arbeiten.

1992

  • Ausstellung von Gemälden des Malers Wolfgang Tiemann im Celler Schloss anlässlich der 700-Jahr-Feier der Stadt Celle.

1989

  • Entstehung von 7 Werken der Künstlerin Barbara Gabriela Goeres im Auftrag der Mobil Oil AG, zu Themen wie 'Verantwortung', 'Energie', 'Kreativität' anlässlich eines Management-Symposiums zum Thema Unternehmenskultur.
  • 'Die unerhörten Künste' - Repräsentanten deutscher Kunst aus neun Dekaden, 1900 -1990. Herausgeber: Prof. Peter Wapnewski. Buchveröffentlichung anlässlich des 90-jährigen Bestehens der Mobil Oil GmbH.

1988

  • 'Lalique - Schmuckkunst des Jugendstils', Ausstellung des Museums für Kunst und Gewerbe Hamburg.

1987

  • Mobil vergibt erstmals den mit 15.000 DM dotierten Mobil Pegasus Preis für die beste Produktion des Internationalen Sommertheater Festivals Hamburg.
  • Konzert mit dem Ensemble 'Von Kammermusik bis Jazz' in Celle.

1986

  • Ab dem Jahr 1986 ist Mobil Hauptförderer des Internationalen Sommertheater Festivals Hamburg auf Kampnagel.
  • Uraufführung des Gesamtkunstwerks 'Vier Jahreszeiten' - Malerei, Musik - von Wolfgang Tiemann und Michael Gees, veranstaltet vom Bomann-Museum in Celle.

1985

  • Frank Frensel, Malerei und Pastelle, Ausstellung des Bomann-Museums in Celle.
  • Horst-Dieter Wiesenthal, Malerei und Grafik, Ausstellung des Bomann-Museums in Celle.

1983

  • 'Standpunkte', Ausstellungsreihe für jüngere norddeutsche Künstler, Hamburger Kunsthalle, 22 Künstler von 1983 bis 1989.

1982

  • Anlässlich des Jubiläums '50 Jahre Mobil Exploration und Produktion in Deutschland' Übergabe zweier Silberleuchter aus dem 18. Jahrhundert ('Celler Silber') an das Bomann-Museum in Celle.
  • 'Energiesparen', internationale Posterausstellung, Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg.
  • 'Dreimal Deutschland', Kunstausstellung, Hamburger Kunsthalle, 1982.

1980

  • Jährliche Auftritte der 'Jungen Deutschen Philharmonie' in Hamburg: in der Musikhalle, auf Kampnagel oder in der Fabrik.

1978

  • 'Images of an Era', Poster-Ausstellung zur 200-Jahr-Feier der Vereinigten Staaten, Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg.

1973

  • 'Kunst in Deutschland 1898 - 1973' eine Ausstellung zum 75-jährigen Bestehen der Mobil Oil GmbH in der Hamburger Kunsthalle, (1974 auch im Lenbachhaus, München).

Verwandter Inhalt

Forderung Bucerius Kunst Forum

Seit 2008 fördert ExxonMobil das Bucerius Kunst Forum in Hamburg. Erfahren Sie mehr zu unserem Engagement.

Gemeinschaft Artikel

Switch-Projekt

Für ExxonMobil als global tätiges Unternehmen ist das vorurteilsfreie Zusammenarbeiten von Menschen aller Nationen eine Selbstverständlichkeit. Um diese Erfahrung anderen Menschen zu erleichtern, unterstützt ExxonMobil das inzwischen mit elf Preisen ausgezeichnete Projekt der Kulturbrücke Hamburg

Gemeinschaft Artikel

Schulkooperation

Der allgemeine Mangel an Ingenieuren macht auch vor der Erdöl- und Erdgasgewinnungsbranche nicht Halt.

Gemeinschaft Artikel

Be An Engineer

Ingenieure verändern die Welt.

Gemeinschaft Artikel

ExxonMobil Kindertag

Im Rahmen der Ausstellung „Paula Modersohn-Becker. Der Weg in die Moderne“ im Hamburger Bucerius Kunst Forum fand am 19. Februar 2017 der ExxonMobil Kindertag statt.

Gemeinschaft Artikel