Zum Hauptinhalt springen
Suche

Esso Mitarbeiter Falko Albrecht wagt ein Rallye-Abenteuer

Knights of the Island – das ist der Name einer spannenden Rallye von Brüssel durch England, Wales und Schottland. Esso Mitarbeiter Falko Albrecht wagt dieses Abenteuer und hat sich dafür seinen Wagen sogar extra mit den Logos von Esso und Mobil verschönern lassen.

Kurz vor dem Start der Rallye am 11. Mai hat Falko Albrecht, der mittlerweile in Brüssel arbeitet, einige Fragen beantwortet.

Falko, du nimmst nun an der „Knights of the Island“ teil, einer Rallye von Brüssel durch England, Wales und Schottland. Auf der Website wird das Ganze als der ultimative Abenteuer-Roadtrip beschrieben. Wieso hast du dich dafür angemeldet?

Ein alter Schulfreund und ich wollen im Prinzip seit über 20 Jahren eine Rallye zusammen fahren und nun hat es endlich geklappt.

Du bist mit deinem Privatwagen unterwegs und hast ihn mit den Logos von Esso und Mobil verschönert. Sogar der Tiger ist zu sehen. Wie kamst du auf diese Idee? Und was haben deine Freunde und Kollegen dazu gesagt?

Das war eine Idee die Till Lorenz und ich hatten. Till hat sich zusammen mit den Kollegen aus der Marketingabteilung um die Erstellung der Aufkleber gekümmert. Generell kam die Idee bei allen Kollegen sehr gut an und wie man sieht, hat der Bus durchaus gewonnen durch das Esso / Mobil Branding.

Dann hoffe ich, dass du auf deinem Weg immer eine Esso Tankstelle findest. Mit Synergy-Kraftstoff kann während der Rallye ja kaum etwas schiefgehen. Aber im Ernst: Was sind denn die großen Herausforderungen für dich bei der „Knights of the Island“? Was sind Dinge, bei denen du denkst: Dies und das könnte schiefgehen?

Da haben wir uns eigentlich kaum Gedanken drüber gemacht. Aber klar, es ist eine Rallye bei der nur Youngtimer über 20 Jahren teilnehmen dürfen, also kann man auch mal eine Panne haben. Es nehmen über 100 Teams teil, die sich auch gegenseitig helfen können. Außerdem gibt es auch ein Pannenhilfeteam. Ansonsten hoffen wir auf gutes Wetter, da die Standheizung leider nicht mehr funktioniert…

Und auf was freust du dich im Vorhinein am meisten?

Auf die Zeit mit mit meinem Kumpel und auf Schottland – das steht beziehungsweise stand sehr hoch auf meiner Bucketlist.

Du wirst etwa 3.500 Kilometer in 10 Tagen zurücklegen, hast kein Navi, musst also Karten und Kompass benutzen und dich dabei auch noch diversen Herausforderungen, Challanges stellen. Wie achtest du dabei auf deine Sicherheit, darauf, bei den Anstrengungen nicht unachtsam im Straßenverkehr zu werden?

Hier werden mir sicherlich meine diversen Sicherheitsfahrtrainings bei Esso zu Gute kommen. Klar ist auch: Wir werden uns beim fahren abwechseln und immer wieder Pausen einlegen. Außerdem geht es bei der Rallye nicht um Geschwindigkeit – wäre mit meinem Bus auch gar nicht möglich. Natürlich haben wir auch Esso Sicherheitswesten und eine Bordapotheke dabei.

Hand auf’s Herz: Hast du dir für die Rallye irgendein Ziel gesetzt, das du erreichen möchtest?

Spaß haben, abschalten und die Tour genießen.

Dann wünschen wir dir nun so kurz vor der Abfahrt genau das: viel Spaß!

Mit diesem Wagen wird Falko Albrecht die Rallye Knights of the Island bestreiten.
Foto — Mit diesem Wagen wird Falko Albrecht die Rallye Knights of the Island bestreiten.

Schließen