ExxonMobil unterstützt Nothilfefonds für Studierende

Im Rahmen der Initiative „#ExxonMobilHilft“ unterstützt das Energieunternehmen ExxonMobil den Nothilfefonds an der Technischen Universität Clausthal mit einer Spende von 3.600 Euro.

Neuigkeiten

ExxonMobil unterstützt Nothilfefonds für Studierende
Damit wird Studierenden, die Pandemie-bedingt in eine finanzielle Notlage geraten sind, schnell und unbürokratisch geholfen. In Zeiten von Corona ist es insbesondere den bei ExxonMobil tätigen Absolventen/innen der Technischen Universität Clausthal eine Herzensangelegenheit hier zu unterstützen.

Prof. Joachim Schachtner, Präsident der Technischen Universität Clausthal, nahm den symbolischen Scheck von ExxonMobil-Unternehmenssprecherin Birgit Schilling entgegen:

„Das großzügige Engagement von ExxonMobil zeigt einmal mehr die Verbundenheit zu den Studierenden unserer Universität. Jede Zuwendung hilft, finanzielle Notlagen zu mildern. Die Vergabe der Mittel an bedürftige Studierende erfolgt zusammen mit dem Verein von Freunden der TU Clausthal und dem Studentenwerk Niedersachsen in einem transparenten Auswahlprozess“, so Schachtner.
v.l.n.r.
Andrea Langhorst, Alumnimanagement
Prof. Philip Jäger, Institut for Subsurface Energy Systems
Prof. Joachim Schachtner, Präsident TU Clausthal
Birgit Schilling, Unternehmenssprecherin ExxonMobil
Dr. Xavier Holzmann, Institut for Subsurface Energy Systems