Zum Hauptinhalt springen
Suche

News

Mittwoch, 2. Aug. 2017  

Rückbau der ehemaligen Bohrschlammgrube Dachtmissen

ExxonMobil nimmt im August 2017 die Arbeiten zur vollständigen Räumung der Bohrschlammgrube Dachtmissen und der Wiedernutzbarmachung des Geländes im Ortsteil Dachtmissen der Stadt Burgdorf in der Region Hannover auf.

In den Jahren 1958 bis 1962 wurden in der ehemaligen Sandgrube Bohrschlämme aus der lokalen Erdölförderung eingelagert und der Standort anschließend (1963) rekultiviert. Beides erfolgte nach dem damaligen Stand der Technik.

Die Bohrschlammgrube Dachtmissen wird durch Ausheben und Abtransport des gesamten Input-Materials vollständig zurückgebaut. Ausgekoffertes Material wird entsprechend der Belastungsgrade in staatlich zugelassenen und zertifizierten Entsorgungsfachbetrieben verwertet bzw. entsorgt. Im Rahmen der Sanierung wird die Grube anschließend mit unbelastetem Material wieder verfüllt. Ziel ist die Herstellung des ursprünglichen Zustandes, der eine Nutzung als Grünland/Brachland ermöglicht.

„Wir begrüßen die komplette Räumung dieses Altlastenstandortes“, freut sich Alfred Baxmann, Bürgermeister der Stadt Burgdorf. Prima, dass nach mehr als einem halben Jahrhundert der ursprüngliche Zustand wieder hergestellt wird“, sagte Baxmann im Rahmen einer Informationsveranstaltung für Anlieger und Anwohner.

ExxonMobil investiert rund 1,5 Millionen Euro in die Sanierung des Standortes. Die Arbeiten werden voraussichtlich bis Ende 2017 andauern. Umfang und Dauer der Arbeiten sind mit den zuständigen Behörden abgestimmt.

„Wir bitten alle Anlieger um Verständnis für die Notwendigkeit der Arbeiten“, heißt es von dem Energie-Unternehmen. Für Fragen steht die Pressestelle unter 0511/641-6000 oder per E-Mail (pressestelle.hannover@exxonmobil.com) zur Verfügung.

Hintergrund:

Bei der Öl- und Gasförderung wurden vor Jahrzehnten Bohrspülschlämme in sogenannten Bohrschlammgruben entsprechend dem damaligem Stand der Technik unter behördlicher Aufsicht eingelagert. Heute anfallende Mengen von Bohrschlamm werden in der Regel sofort, d.h. ohne Zwischenlagerung umweltverträglich verwertet oder entsorgt. Weitere Informationen dazu hier.

Schließen