Erdgasbohrung Burgmoor Z5: Landtagsabgeordnete erfreut über Investitionen

Erst kürzlich hatte ExxonMobil angekündigt mit vorbereitenden Arbeiten zum Anschluss der Erdgasbohrung Burgmoor Z5 an das Verkaufsnetz zu beginnen. Nun haben sich vier Mitglieder des Landtages (MdL) vor Ort über die Pläne von ExxonMobil informiert. 

Neuigkeiten

Erdgasbohrung Burgmoor Z5: Landtagsabgeordnete erfreut über Investitionen

Zunächst wurden die CDU-Fraktionsmitglieder Karsten Heineking, Volker Meyer, Marcel Scharrelmann und Dr. Frank Schmädecke von ExxonMobil-Geschäftsführer und Production Manager Axel Weiß sowie Betriebsleiter Christian Brüning im Erdgasförderbetrieb Voigtei empfangen.

„Unsere Mitarbeiter und Partner schaffen es mit viel Engagement auch unter erschwerten Pandemie-Bedingungen, die Produktion von Erdgas und Erdöl ohne Einschränkungen weiterzuführen. Wir planen trotz der niedrigen Öl- und Gaspreise weiterhin in ausgewählte Projekte zu investieren. Damit wird unsere Produktionsinfrastruktur auch in den kommenden Jahren fit gehalten und leistet weiterhin einen wichtigen Beitrag für eine sichere Energieversorgung,“ so Axel Weiß.

Die Abgeordneten konnten mehrere aktuelle Projekte kennenlernen, unter anderem die Maßnahmen für die neue Erdgasbohrung Burgmoor Z5 in der Gemeinde Bahrenborstel/Samtgemeinde Kirchdorf. ExxonMobil investiert hier in den nächsten Monaten rund 8 Millionen Euro in den Bau einer Erdgasleitung zur Anbindung an das Erdgasnetz, den Bau einer Gastrocknungsanlage sowie die Herrichtung des Erdgasförderplatzes.

MdL Karsten Heineking, in dessen Wahlkreis die Bohrung liegt, dazu: „Wir kennen ExxonMobil schon lange als zuverlässigen und verantwortungsbewussten Partner vor Ort. Wir sind froh, dass das Unternehmen trotz der schwierigen, aktuellen Situation weiterhin Investitionen für die Zukunft tätigt.“

Bild: Erdgasbohrung Burgmoor Z5 (v.l.n.r.) Volker Meyer, MdL, Christian Brüning, ExxonMobil-Betriebsleiter, Birgit Schilling, ExxonMobil-Unternehmenssprecherin, Karsten Heineking, MdL, Dr. Frank Schmädeke, MdL, Marcel Scharrelmann, MdL