Deine Ausbildung bei uns

Seit über 20 Jahren bilden wir bei ExxonMobil die nächste Generation von hochqualifizierten Fachkräften aus. Du suchst nach einem Ausbildungsplatz und einer Möglichkeit ins Berufsleben zu starten? Mit deiner Energie kommst du bei uns voran.

 

Gemeinsam mit unseren deutschen Gesellschaften bilden wir für kaufmännische und technische Berufe aus. Unsere Stärke liegt bei den gewerblich-technischen Berufen, insbesondere dem Ausbildungsberuf MechatronikerIn. Seit 2001 gibt es die Ausbildungswerkstatt in Großenkneten, in der wir bis jetzt über 200 junge Menschen erfolgreich auf den Beruf vorbereitet haben. 


„Mein Motto ist: 'Jeden Tag ein bisschen schlauer.' Mir ist wichtig, dass die Auszubildenden die Theorie so schnell wie möglich in die Praxis umsetzen. Das hilft nicht nur dem Unternehmen, sondern macht den Auszubildenden auch Spaß und fördert ihre Motivation.“

 Ausbildungsleiter Bernd Ebbing

 

Der gelernte Elektromeister Bernd Ebbing hat in 21 Jahren als Ausbildungsleiter mehr als 200 Azubis ausgewählt, ausgebildet und erfolgreich zur Prüfung gebracht. Durchgefallen ist bisher keiner – und das soll auch so bleiben. Das liegt auch an Bernd Ebbings Engagement für die Auszubildenden.

Viele unserer ehemaligen Auszubildenden sind heute in verantwortungsvollen Positionen in unseren Betrieben tätig. Für die Zukunft wünscht sich Ebbing wieder einen höheren Frauenanteil unter den Auszubildenden, denn die Ausbildung zum Mechatroniker ist keinesfalls nur was für Männer.


 

warum bei exxonmobil?

Ganz einfach: wir bilden die Besten aus!

Lennard Boning, nun ausgebildeter Mechatroniker, war besonders erfolgreich - und wurde dafür von der IHK ausgezeichnet, genau wie ExxonMobil als erstklassiger Ausbildungsbetrieb. Ins Büro wollte er nie. Das war Lennard schon während seiner Schulzeit klar: „Ich bin gerne draußen, ob beim Fußball, beim Windsurfen oder beim Snowboarden. Nach dem Abitur wollte ich auch definitiv nicht studieren, sondern ins Berufsleben.", so Lennard Boning. Gesagt, getan: Direkt nach seinem Schulabschluss hat er im August 2018 seine Ausbildung zum Mechatroniker in Großenkneten gestartet.

Eine gute Entscheidung: Dreieinhalb Jahre und eine erfolgreiche Prüfung später weiß der 22-Jährige, dass er für sich genau die richtige Entscheidung getroffen hat. Sowohl seine theoretische als auch seine praktische Prüfung, hat er mit 92 Prozent und somit einer glatten Eins bestanden.

Praxis von Anfang an: Zum Erfolg beigetragen hat aber sicher auch der Praxisbezug von Tag eins an: Die ersten beiden Jahre sind die angehenden Mechatronikerinnen und Mechatroniker überwiegend in der Werkstatt. Dabei wird Ausbilder Bernd Ebbing, der seit 30 Jahren im Unternehmen ist, von Ex-Azubis und Kolleginnen und Kollegen unterstützt. Zusätzlich gehen seine Schützlinge auf externe Lehrgänge.

Viel Abwechslung: „Die Ausbildung allgemein war einfach nie langweilig und sehr vielseitig, es gab viel Abwechslung. Und jetzt habe ich einen zukunftsfähigen Beruf mit vielfältigen Einsatzmöglichkeiten,“ so Boning. Mit dem Lernen ist es übrigens nicht vorbei: In den nächsten Jahren möchte er sich gerne zum Meister oder Techniker weiterbilden oder an der Fernuni, neben dem Job, seinen Bachelor machen.

warum bei ExxonMobil?

„Eben nicht nur für Männer"

Genau das dachte sich Clara Rackemann als sie 2015 ihre Ausbildung zur Mechatronikerin begann. Für sie war klar, dass sie erstmal etwas Praktisches lernen wollte: „Ich war schon immer mehr an Mathematik und Naturwissenschaften interessiert. Da war es naheliegend, einen technischen Beruf zu lernen – und gerade da ist das Angebot nicht klein“, so Clara Rackemann.

Die Wahl fiel schnell auf ExxonMobil – nur warum? „Das war im Grunde einfach: die Firma hat einen guten Ruf und und ist bekannt dafür eine qualitativ gute Ausbildung anzubieten. Außerdem wurde sehr früh schon klar, dass man auch als Frau wie ein ‚normales‘ Teammitglied behandelt wird; bei vielen anderen Firmen hatte ich das Gefühl, dass ich nur ein Aushängeschild gewesen wäre,“ erinnert sich Clara. Somit war es nicht überraschend, dass in ihrem Ausbildungsjahrgang vier Frauen waren – von insgesamt sieben Auszubildenden.

Große Unterstützung: Im Jahrgang verstand man sich untereinander schnell. „Konkurrenzdenken gab es bei uns nicht“, so Rackemann, „wir wuchsen schnell zusammen und lernten gemeinsam für Prüfungen.“ Aber auch der Betrieb gab Rückhalt, konstruktives Feedback und unterstützte sie bei der Erreichung ihrer Ziele. Clara Rackemann erhielt zum Ausbildungsende eine Auszeichnung von der IHK und ein Angebot für einen Beschäftigungsvertrag in ihrer Wunschabteilung.

Perspektive bei ExxonMobil: Was sie bei ihrer ersten Stelle als Wellworker direkt nach der Ausbildung bei uns am besten fand, lässt Clara schmunzeln: „Chiksan kloppen“ – also das mobile Equipment, das bei Freiförderjobs benutzt wird, mit den Druckleitungen vor Ort mit dem Vorschlaghammer zu verbinden. Mittlerweile hat sie im Rahmen unserer Personalentwicklungsmaßnahmen (Job Enrichment) schon weitere Jobs und Positionen bei uns gehabt. Und obwohl sie mit ihrer aktuellen Arbeit sehr zufrieden ist, will sie mehr: aktuell macht Clara Rackemann ihren Techniker für Bohr- und Fördertechnik, was wir bei ExxonMobil natürlich gerne sehen und unterstützen.

Abschlussarbeiten und traineeships

Auf der Suche nach Angeboten während und nach dem Studium?

Wir konzentrieren uns nicht nur auf die Ausbildung nach dem Schulabschluss. Auch Studierende und Hochschulabsolventen sind uns bei ExxonMobil wichtig. Deshalb bieten wir zukünftigen Hochschulabsolventen die Möglichkeit an, ihre Abschlussarbeit bei uns zu verfassen. Unsere Praktika richten sich an Studierende, die gerne erste Eindrücke sammeln würden. Für junge Absolventen, die bereits einige Erfahrungen gesammelt haben und sich nun aktiv in einem internationalen Unternehmen einbringen möchten, bieten wir entsprechende Traineeships an.


MINT: Mathematik, Informatik Naturwissenschaften und Technik

Und übrigens: Gerade für Berufe im MINT-Bereich engagieren wir uns insbesondere auf europäischer Ebene. Um Menschen trotz der Herausforderung des Klimawandels innovativ mit Energie zu versorgen, bestärken und motivieren wir junge, kreative Köpfe zum Studium der MINT-Fächer. Weitere Informationen zu unseren Initiativen finden Sie hier:

  • Was lernen Schüler bei der Sci-Tech Challenge?

    Um die Herausforderungen der heutigen Energielandschaft zu meistern, müssen die besten und klügsten jungen Köpfe in den Energiesektor eintreten.

  • MINT-Begeisterung bei jungen Menschen wecken

    Fähigkeiten in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik (MINT) bilden den Kern von Innovationen. Und für wenige Herausforderungen sind mehr Innovationen erforderlich als für die duale Herausforderung, die Menschen zur Verbesserung ihrer Lebensqualität mit Energie zu versorgen und gleichzeitig die Risiken des Klimawandels zu verringern. 

  • Wie können wir die nächste Generation für Naturwissenschaften begeistern? Experimente!

    Wie kann die nächste Generation dafür begeistert werden, MINT-Fächer zu studieren? Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik gelten als anspruchsvolle Fächer, sind aber auch äußerst spannend, praxisorientiert und interaktiv.

Haben wir dein Interesse geweckt?

Informationen zu unseren aktuellen Stellen- und Ausbildungsangeboten findest du in unserem Karriereportal.

Das könnte Sie auch interessieren:

Karrieremöglichkeiten

ExxonMobil bietet Ihnen einen ausgesprochen interessanten Arbeitsplatz in einem dynamischen Umfeld. Wir suchen engagierte Mitarbeiter, die sich durch selbstständiges Denken, eigenständiges Handeln und Innovationskraft auszeichnen. Schauen Sie sich unsere aktuellen Stellenangebote an.
ExxonMobils Struktur in Deutschland

ExxonMobils Struktur in Deutschland

Hier finden Sie Informationen über die Struktur von ExxonMobil in Deutschland und die Zusammensetzung von Vorstand und Aufsichtsrat.
Etwa 3 Millionen Haushalte haben wir 2021 in Deutschland mit Erdgas versorgt.*

Etwa 3 Millionen Haushalte haben wir 2021 in Deutschland mit Erdgas versorgt.*

Hier finden Sie weitere Zahlen, Daten und Fakten über ExxonMobil und unsere verschiedenen Geschäftsbereiche in Deutschland und weltweit.